"Ich lerne dazu: unermüdlich und mit Vergnügen"
Ein Abend für Walter Jens Berichte, Gespräche, Lesungen, Filme

Hommage

Am 9. Juni dieses Jahres starb Walter Jens im Alter von 90 Jahren in Tübingen.
Die Mitglieder der West-Berliner Akademie der Künste hatten ihn im Frühjahr 1989 zu ihrem Präsidenten gewählt. Der Altphilologe, Literaturhistoriker, Schriftsteller, Kritiker, Ordinarius für Rhetorik, der streitbare Demokrat und Pazifist Jens stellte sich an der Spitze der Akademie den politischen Herausforderungen der folgenden Monate und Jahre. Gemeinsam mit Heiner Müller, Präsident der Ost-Berliner Akademie der Künste, ging er den mühsamen Weg einer gleichberechtigten Zusammenführung beider Akademien. Mit dem Wissen um die Geschichte der Akademie verteidigte er die Unabhängigkeit der Kunst. „Ich stelle mir eine Sozietät vor, die allein Unbelehrbare hinausweist, Doktrinäre, denen das Vermögen abgeht, Thesen zurückzunehmen, mit deren Hilfe sich das Ausgrenzen von Andersdenkenden – Juden, bürgerlichen Demonstranten, libertären Sozialisten – befördet sah.“ Jürgen Becker, Cornelia Froboess, Harald Hartung, Florian Kessler, Karl-Josef Kuschel, Dieter Mann, Ulrich Roloff-Momin, Friedrich Schorlemmer, Ingo Schulze und Klaus Staeck erinnern an Walter Jens.

Programm

Walter Jens   
Treppenrede zur Mitgliederversammlung, 13. April 1991
Akademie der Künste, Hanseatenweg 10,
Aufzeichnung

Klaus Staeck   
Begrüßung

Walter Jens
Erasmus von Rotterdam. Die Vision vom Frieden
In: Einspruch. Reden gegen Vorurteile. München 1992
Es liest Dieter Mann

Karl-Josef Kuschel 
Walter Jens und die Friedensbewegung: Theoretische Grundlagen –  Praktische Konsequenzen – Literarische Spiegelungen
Ein Statement

Walter Jens
Georg Büchner
In: Einspruch. Reden gegen Vorurteile. München 1992
Es liest Dieter Mann

Florian Kessler, Friedrich Schorlemmer, Klaus Staeck   
„Courage, die verschwistert ist mit Brechtscher List“
Ein Gespräch

Walter Jens
Die Friedensfrau. Nach der Lysistrate des Aristophanes
München 1986
Es liest Cornelia Froboess

Walter Jens   
Theodor Fontane und Kurt Tucholsky
In: Wer am besten redet, ist der reinste Mensch. Über Fontane.
Weimar 2000 / Einspruch. Reden gegen Vorurteile.
München 1992
Es liest Dieter Mann

Walter Jens   
Rede im Abgeordnetenhaus von Berlin, 25. Mai 1993
Aufzeichnung

Ulrich Roloff-Momin 
„Willkommen, du schwierige Frage!“
Ein Bericht über die die Vereinigung der beiden Berliner Akademien

Walter Jens   
Die Gruppe 47
In: Vergangenheit gegenwärtig. Biographische Skizzen. Stuttgart 1994
Es liest Cornelia Froboess

Jürgen Becker, Harald Hartung, Ingo Schulze
„Inspirierte Kritik, die ranggleich an die Seite der Poesie rückt“
Ein Gespräch
   
Wolfgang Hildesheimer, Loriot
Loriot liest „Erasmus. Ein Roman von Walter Jens“ von Wolfgang Hildesheimer
Akademie der Künste, Hanseatenweg, 12. April 1992,
Aufzeichnung
(Rundfunkkritik, „Die Silvester-Bibliothek“, NDR 31.12.1968)

Walter Jens
Der Friede
In: Ilias und Odyssee. Nacherzählt von Walter Jens,
Ravensburg 1958
Es liest Dieter Mann

Samstag, 2.11.2013

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Mit Jürgen Becker, Cornelia Froboess, Harald Hartung, Florian Kessler, Karl-Josef Kuschel, Dieter Mann, Ulrich Roloff-Momin, Friedrich Schorlemmer, Ingo Schulze, Klaus Staeck.
€ 5/3
Dokumentation

Aufzeichnung der Veranstaltung "Ein Abend für Walter Jens"

Zur Anzeige der Videos ist mindestens Adobe Flashplayer Version 9 sowie Javascript erforderlich.

Videostill, Walter Jens im Berliner Abgeordnetenhaus, 1993
Kamera: Uwe Ziegenhagen, Veit-Lup. Schnitt: Martin Wolff  (im Auftrag von ZEITZEUGEN TV)

powered by webEdition CMS